Abrechnungsleistungen für Ärzte

Wie rechnet sich KARDIO-FIT?

Einnahmen für Ihre Praxis:

Pro Patient und pro Einheit/Modul (Dauer je ca. 2 Stunden) werden 25 Euro* vergütet, gesamt pro Patient 75 Euro*. Die Kosten für das Schulungsmaterial für Patienten (Begleitbuch und Bewegungstagebuch) wird ebenfalls von der KV iHv 10 €* übernommen. Patienten, die nicht am DMP teilnehmen, können als Selbstzahler teilnehmen.

Einnahmen je Patientenschulung mit durchschnittlich 6 Teilnehmern: 468* Euro + ggf. Zuschlag*
(* = Vergütungsbeispiel, das je nach KV abweichen kann)

Information zu den Kosten für die Trainerausbildung finden Sie hier

Überblick: Vergütung KARDIO-FIT im DMP KHK nach KVen

Stand: 03.2022 Sollten uns die Informationen noch nicht vorliegen, dann erfragen Sie diese bitte direkt bei Ihrer KV. Alle Angaben ohne Gewähr.

KV Bayern

Die KV Bayern vergütet Kardio-Fit mit:

25,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 75,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 9,00 €
Sonstige Leistungen: keine

KV Berlin

Die KV Berlin vergütet Kardio-Fit mit:

23,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 69,00 €
Schulungsmaterialien: Bitte bei KV erfragen
Sonstige Leistungen: keine

KV Brandenburg

Die KV Brandenburg vergütet Kardio-Fit mit:

23,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 69,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 8,00 €
Sonstige Leistungen: keine

KV Bremen

Die KV Bremen vergütet Kardio-Fit mit:

Informationen folgen in Kürze …

KV Hessen

Die KV Hessen vergütet Kardio-Fit mit:

25,50 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 76,50 €
Schulungsmaterialien komplette Kostenübernahme
Sonstige Leistungen: keine

KV Mecklenburg-Vorpommern

Die KV Meckl. Vorp. vergütet Kardio-Fit mit:

Informationen folgen in Kürze …

KV Niedersachsen

Die KV Niedersachsen vergütet Kardio-Fit mit:

26,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 78,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 10,00 €
Sonstige Leistungen: Zuschuss von 7,80 € bei Schulungsabschluss (je Patient)

KV Nordrhein

Die KV Nordrhein vergütet Kardio-Fit mit:

Informationen folgen in Kürze …

KV Rheinland-Pfalz

Die KV Rheinland-Pf. vergütet Kardio-Fit mit:

Informationen folgen in Kürze …

KV Saarland

Die KV Saarland vergütet Kardio-Fit mit:

25,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 75,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 9,55 €
Sonstige Leistungen: keine

KV Sachsen-Anhalt

Die KV Sachsen-Anh. vergütet Kardio-Fit mit:

20,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 60,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 9,99 €
Sonstige Leistungen: keine

KV Schleswig-Holstein

Die KV Schleswig-Hol. vergütet Kardio-Fit mit:

12,78 € je Patient/Schulungseinheit,
gesamt 76,68 € (6 Einheiten)
Schulungsmaterialien je Patient: 8,00 €
Sonstige Leistungen: keine

KV Westfalen-Lippe

Die KV Westfalen-Lip. vergütet Kardio-Fit mit:

25,00 € je Patient/Schulungseinheit, gesamt 75,00 €
Schulungsmaterialien je Patient: 10,00 €
Sonstige Leistungen: keine

Die Autoren

Dr. med. Martin Dürsch

Der Kardiologe und Sportmediziner sah es als einen großen Nachteil an, dass bei Einführung der DMP-Programme z.B. für Diabetiker krankheitsspezifische Schulungsprogramme angeboten wurden, hingegen nicht für Patienten im DMP KHK. So wurde die Idee geboren, auch für diese Patienten eine Schulungs- und Behandlungsprogramm zu entwickeln, von dem sie ähnliche wie bei anderen Erkrankungen profitieren. Dr. Dürsch sammelte bereits Erfahrung in der Schulung von Patienten mit Hypertonie und INR-Selbstmanagement. Er führte Seminare zur Ausbildung von Ärzten durch, die selbst Schulungen für Patienten anbieten wollen.

Heute arbeitet er in niedergelassener Praxis. Er engagiert sich in der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten und leitete viele Jahre selbst eine Herzsport-Gruppe. Dr. Dürsch gab als Autor des Schulungsprogramms ein Interview im „Uhrtürmchen“, dem Patientenmagazin des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals. Magazin Uhrtümchen Januar 2014

Dipl.-Psych. Ulrike Didjurgeit

Die Diplompsychologin war maßgeblich an der Entwicklung des im DMP Diabetes und KHK anerkannten Hypertonie Schulungs- und Behandlungsprogramms (HBSP) und des Schulungs- und Behandlungsprogramms für Patienten mit oraler Gerinnungshemmung (SPOG) beteiligt. Sie war Leiterin des Deutschen Instituts für evidenzbasierte Medizin DIeM). Sie besitzt langjährige Erfahrung in der Moderation von Gruppen sowohl von Patienten als auch von Therapeuten.

Die Autoren

Dr. med. Martin Dürsch

Der Kardiologe und Sportmediziner sah es als einen großen Nachteil an, dass bei Einführung der DMP-Programme z.B. für Diabetiker krankheitsspezifische Schulungsprogramme angeboten wurden, hingegen nicht für Patienten im DMP KHK. So wurde die Idee geboren, auch für diese Patienten eine Schulungs- und Behandlungsprogramm zu entwickeln, von dem sie ähnliche wie bei anderen Erkrankungen profitieren. Dr. Dürsch sammelte bereits Erfahrung in der Schulung von Patienten mit Hypertonie und INR-Selbstmanagement. Er führte Seminare zur Ausbildung von Ärzten durch, die selbst Schulungen für Patienten anbieten wollen.

Heute arbeitet er in niedergelassener Praxis. Er engagiert sich in der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten und leitete viele Jahre selbst eine Herzsport-Gruppe. Dr. Dürsch gab als Autor des Schulungsprogramms ein Interview im „Uhrtürmchen“, dem Patientenmagazin des Bürgerhospitals und des Clementine Kinderhospitals. Magazin Uhrtümchen Januar 2014

Dipl.-Psych. Ulrike Didjurgeit

Die Diplompsychologin war maßgeblich an der Entwicklung des im DMP Diabetes und KHK anerkannten Hypertonie Schulungs- und Behandlungsprogramms (HBSP) und des Schulungs- und Behandlungsprogramms für Patienten mit oraler Gerinnungshemmung (SPOG) beteiligt. Sie war Leiterin des Deutschen Instituts für evidenzbasierte Medizin DIeM). Sie besitzt langjährige Erfahrung in der Moderation von Gruppen sowohl von Patienten als auch von Therapeuten.

KARDIO-FIT DMP KHK